So bietest du deinem Baby Banane richtig an

Perfekt für den süßen Baby Led Weaning Start

Überarbeitet: 24.Sep 2022

Banane Baby ab wann

Bananen sind süß, Bananen sind weich, Bananen sind vielseitig und das Beste: Sie werden von den meisten Kindern geliebt. Tolle Voraussetzungen also, um auch Babys schon an die süße Frucht heranzuführen. Du bist dir aber nicht ganz sicher, wie du das am besten anstellen sollst? Na dann bist du hier genau richtig. 

Hier erfährst du, wie du deinem Baby Banane richtig anbieten kannst und bekommst (hoffentlich) alle Fragen zum Thema Banane für Babys beantwortet.

1. Ab wann können Babys Bananen essen?

Dein Babys ist etwa 6 Monate alt und erfüllt alle drei Beikostreifezeichen? Perfekt, dann kann mit der Beikost gestartet werden.

Aufgrund ihrer weichen Konsistenz sind Bananen bereits ab Beikoststart geeignet. Ob im Ganzen, als Brei oder verarbeitet in Pancakes, Muffins, Waffeln oder anderem Gebäck. Bananen sind wirklich vielseitig einsetzbar. 

Baby Bananen Rezepte gefällig? Wie wär’s denn damit:

 

2. Sind Bananen gesund für Babys?

Bananen enthalten kaum Fett und Eiweiß – bestehen fast nur aus Kohlenhydraten und Wasser. Sie stecken u.a. voller Kalium, Magnesium und B-Vitaminen. (1)

Des Weiteren enthalten sie Pektine – wasserlösliche Ballaststoffe, die z.B. die Darmflora positiv beeinflussen können. (2)

3. So bietest du deinem Baby Bananen sicher an

Aufgrund der Beschaffenheit hast du viele Optionen, wie du deinem Baby Banane anbieten kannst. 

Hier einige Vorschläge:

Ganze Banane für Baby

Bananen für Baby Led Weaning oder als Fingerfood

  • Schäle und halbiere die Banane und gib sie deinem Baby einfach im Ganzen in die Hand

  • Manche Kinder stören sich daran, wenn die Frucht sehr schmierig oder rutschig ist. Ist dies bei deinem Kleinen / deiner Kleinen der Fall, kannst du die Schale auch dran lassen. Wichtig ist hierbei aber zu beachten, dass du die Schale vorher sehr gründlich mit heißem Wasser wäscht und dich hier am besten für Bio- oder FairTrade-Bananen entscheidest

  • Eine weitere Möglichkeit, die Bananenstücke etwas weniger rutschig zu machen, ist es, sie zu panieren. Wende sie dafür einfach in Chiasamen, Kokosraspeln oder Haferflocken. Das sorgt nicht nur für einen besseren Halt, sondern macht das Ganze auch noch etwas nährstoffreicher. 

Wichtig: Stelle sicher, dass die “Panade” schön feucht ist und an der Banane klebt, da sie sonst eine Gefahr des Verschluckens darstellen kann

  • Wenn dein Mini kein absoluter Neuling mehr ist, kannst du die Stücke auch etwas kleiner machen, z.B. dritteln

  • Ist der Pinzettengriff schon ausgereift (ca. um den 9. bis 10. Monat), kannst du die Banane auch in Stückchen schneiden, die dein Baby zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen kann

Bananen im Babybrei

  • Da Banane so weich ist, kannst du sie auch ganz einfach mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken. Natürlich kannst du sie auch zu einem feinen Brei pürieren, aber das ist nicht zwingend nötig

🤩 Kleiner Tipp: Vermische die Banane am besten mit etwas Naturjoghurt, Nussmus oder Avocado für eine bessere Sättigung und mehr Nährstoffe (Vorsicht: Milchprodukte und Nussmus gehören zu den Lebensmitteln mit einer hohen, potentiellen Allergiegefahr. Informiere dich vor der Einführung über den richtigen Umgang mit diesen Lebensmitteln in der Beikost)

  • Banane eignet sich natürlich auch super als Zutat im Milch-Getreide-Brei. Alles was du darüber wissen musst, erfährst du in meinem ausführlichen Blogbeitrag hier

4. Weitere häufig gestellte Fragen über Banane für Babys

 

4.1 Wie oft kann ich meinem Baby Bananen geben?

 

Durch die weiche Konsistenz sind Bananen natürlich toll, da sie auch ohne Zähne gut zu bewältigen sind.

Aber: Sind die Zähne schon da, legt sich Banane durch die Klebrigkeit gut auf diese und bietet durch den enthaltenen Zucker einen guten Nährboden für Karies. 

 

Aber bitte keine Panik: Setze einfach auf Abwechslung. Wechsle angebotenes Obst einfach immer wieder durch und setze nicht nur auf Banane.

 

Du machst dir Sorgen um zu viel Fruchtzucker in der Banane? Schau dir doch mal meinen Instagram-Beitrag zu dem Thema an. Klick!

Spoiler: Die Angst ist höchstwahrscheinlich völlig unbegründet. 

 

4.2 Besteht bei Bananen ein hohes Risiko des Verschluckens?

 

Einer der Gründe für die Beliebtheit von Bananen in der Beikost ist, neben ihrer Süße, natürlich auch die weiche Beschaffenheit

Dadurch gehören sie nicht zu den Lebensmittel mit erhöhter Gefahr fürs Verschlucken.

 

Nichtsdestotrotz kann natürlich jedes Lebensmittel verschluckt werden. Sicherheit beim Essen hat daher immer oberste Priorität. Lass dein Baby nie unbeaufsichtigt.

 

💡 Du möchtest noch mehr zum Thema Verschlucken erfahren? Schau dir doch mal meinen Blogeintrag „Beikost, Baby Led Weaning & die große Angst vor dem Verschlucken“ an.

Bananen Baby Verstopfung

4.3 Verursachen Bananen bei Babys Verstopfung?

Die Informationslage darüber, ob Bananen Verstopfung verursachen, ist nicht ganz so eindeutig, wie viele wahrscheinlich denken. (3)

Worüber man sich jedoch einig ist, ist, dass der Reifegrad der Frucht eine große Rolle spielt. Grüne Bananen enthalten viel Stärke und Ballaststoffe, können aber zur Verstopfung führen. Je gelber und reifer die Banane, desto weniger Stärke und mehr Fruchtzucker ist enthalten. Dies kann von einem Kind, das an Verstopfung leidet, besser vertragen werden.  

Wie dein Kind auf Banane reagiert, wenn es also sowieso schon Probleme mit der Darmtätigkeit hat, kann von Kind zu Kind unterschiedlich sein. Um ganz sicher zu gehen, lass Banane einfach weg, solange die Verstopfung besteht und greife auf geeignetere Lebensmittel zurück.

Wegen des enthaltenen Pektins können Bananen bei Durchfall helfen. Am besten du zerdrückst diese mit einer Gabel und gibst sie deinem Kind in Form von Brei. Aufgrund des enthaltenen Fruchtzuckers sollte sich der Verzehr aber auch hier in Maßen halten.

➡️ Wie bei anderen Lebensmitteln gilt hier also auch: Langsam und in kleinen Mengen einführen, Reaktion deines Kindes beobachten und dann entsprechend handeln. Eine pauschale Antwort, wie dein Baby auf Banane reagieren wird, kann nicht getroffen werden.

Disclaimer: Dieser Post ersetzt keine medizinische Untersuchung und Beratung durch einen Kinderarzt / eine Kinderärztin oder eine Ernährungsfachkraft vor Ort, sondern dient nur der allgemeinen Information.

4.4 Sind Bio-Bananen besser als konventionelle?

 

So beliebt Bananen auch sind, sie haben auch Nachteile

Konventionelle Bananen stecken oft voller Pestizide und werden unter fragwürdigen Bedingungen angebaut. Wenn möglich, achte doch beim Kauf darauf Bio– oder Fairtrade-Bananen zu wählen.

Hat dir der Beitrag geholfen? Ich freue mich über Feedback hier in den Kommentaren oder folge mir gerne auf Instagram 💛

Das könnte dir auch gefallen

Kuhmilch in der Beikost? Alles was du wissen musst!

Kuhmilch in der Beikost? Alles was du wissen musst!

Dürfen Babys Milch bekommen? Eine Frage, die sich viele Eltern stellen und die oft zu Unsicherheit führt. Du möchtest wissen ab wann und wie viel Milch für Babys in Ordnung ist oder ob du es überhaupt nötig ist sie zu geben?

In diesem Beitrag erfährst du alles was du über Milch in der Beikost wissen musst um sicher starten zu können.

Hi, ich bin Gabrielle

Schön, dass du da bist!

Gesunde Ernährung für Kinder muss nicht schwierig und schon gar nicht langweilig sein. Ich zeig dir wie’s geht!

Kategorien

Neu

Haferflockenkekse ohne Zucker
Abendbrei ab wann
Baby Brot

💛

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert