Buttermilch Waffeln | Fluffige Waffeln ohne Zucker

Zum Rezept Rezept merken Rezept drucken
Noch keine Bewertungen
Buttermilch Waffeln: Stapel Waffeln mit Joghurt und Himbeeren, für Kinder in Streifen geschnitten daneben

Diesen Waffeln sind wirklich ein Traum. Super leicht und fluffig, dabei kommen sie aber ohne Zucker aus und sind somit auch für Babys und Kleinkinder geeignet. Außerdem wollte ich bei diesen Buttermilch Waffeln bewusst auf den Zusatz von Banane verzichten. In den meisten Rezepten für Baby Waffeln sind diese verarbeitet, aber irgendwie hat man doch auch nicht ständig Lust auf den Geschmack von Banane, oder? Wenn es dir ähnlich geht, dann sind diese Buttermilch Waffeln ohne Zucker perfekt für dich und dein Kind.

1. Warum du die Buttermilch Waffeln ausprobieren solltest?

 

👶🏽 ab Beikostreife*

🧇 Baby Led Weaning geeignet

🍭 ohne Haushaltszucker

🧊 Meal Prep geeignet – für 3 Monate tiefgekühlt haltbar

🤩 Familienrezept – Frühstück für Groß und Klein

Die Buttermilch Waffeln wurden nicht nur von meinem Kleinkind, sondern auch vom Rest der Familie, mit einem Daumen hoch bewertet. Das Rezept ergibt 5 belgische Waffeln. Je nachdem wie groß die Anzahl der Mitessenden ist, kann es natürlich auch verdoppelt oder verdreifacht werden. Reste kannst du einfach einfrieren und bei Bedarf, im Toaster oder der Mikrowelle, auftauen. Perfekt, wenn Mini nach einem schnellen Frühstück oder Snack verlangt.

Da in den Buttermilch Waffeln kein Zucker verarbeitet ist, sind sie eine gute Basis für Toppings nach Wahl. Für Babys und Kleinkinder kann man sie zum Beispiel mit Joghurt, Nussmus, frischem Obst oder zuckerfreiem Fruchtmark servieren. Für größere Kinder und Erwachsene darf’s zusätzlich vielleicht auch etwas Ahornsirup oder Marmelade sein. Sogar herzhaft können sie serviert werden – belege die fertige Waffel mit Schinken und Käse und überbacke sie einige Minuten im Ofen bis der Käse geschmolzen ist. Die Fantasie kennt hier keine Grenzen.

Du kannst die Buttermilch Waffeln ohne Zucker bereits deinem beikostreifen Baby anbieten, wenn du Baby Led Weaning machst. Auch als Ergänzung zum Brei, als Fingerfood, sind die Waffeln geeignet. Schneide sie für Babys, bei denen der Pinzettengriff noch nicht ausgereift ist, einfach in lange Streifen. So lassen sie sich besser greifen.

Neu im Thema Baby Led Weaning? Schau dir vorher meinen Beitrag Beikost, Blw & die große Angst vor dem Verschlucken um sicher zu starten.

 

 

Bevor du dieses Rezept ausprobierst:

*Bei Buttermilch, Ei & glutenhaltigem Mehl handelt es sich um Lebensmittel mit einem hohen allergenen Potential. Obwohl auf diese in der Beikost nicht verzichtet werden soll, solltest du darauf achten, dass du sie vorher bereits separat in die Ernährung deines Kindes eingebaut hast. So können eventuelle Reaktionen besser zurückgeführt werden.

Buttermilch Waffeln: Nahaufnahme Waffelstreifen

2. Buttermilch Waffeln – Das sind die Zutaten

 

Die Buttermilch Waffeln benötigen nur eine Handvoll Zutaten, die in jedem Supermarkt zu finden sind.

Weizenmehl 405: In diesem Rezept setze ich auf helles Mehl, da ein möglichst leichtes und mildes Ergebnis erzielt werden soll. Statt des Weizenmehls kannst du auch Dinkelmehl 630 verwenden.

Vollkorn wäre dir lieber? Schau dir doch mal diese Rezepte an:

Apfelwaffeln

Saftige Apfel Hafer Schnitten

Spinat Bananen Pancakes

Buttermilch: Die Buttermilch sorgt für eine fluffige Waffel, zusammen mit dem Backpulver und Natron lässt sie den Teig wunderbar aufgehen. Keine Buttermilch zu Hause? Kein Problem! Mische 200 ml Milch mit 1 EL Säure (Essig oder Zitronensaft) und lasse diese Mischung etwa 10 Minuten, bei Zimmertemperatur, stehen bis sie geronnen ist, nochmal etwas durchrühren und fertig. Falls du dies mit pflanzlicher Milch machen möchtest, nimm entweder Soja- oder Erbsenmilch. Aufgrund des zu niedrigen Eiweißgehalts geht dies mit anderen Pflanzendrinks leider nicht so gut.

Butter: Die geschmolzene Butter sorgt für einen geschmeidigen Teig und mehr Geschmack.

Backpulver und Natron:  Als Triebmittel werden hier Backpulver und Natron eingesetzt. Sie sorgen nicht nur dafür, dass die Buttermilch Waffel schön aufgeht, das Extra an Natron sorgt auch noch für eine krossere Kruste. Falls du beim Backpulver auf eine phosphatfreie Alternative setzen möchtest, greife am besten zu Weinstein-Backpulver. Die Waffeln werden übrigens auch toll, wenn kein Mix aus Backpulver und Natron verwendet wird. Nimm dann einfach 2 TL Backpulver.

Ei: Das Ei bindet alles zusammen und sorgt für Saftigkeit. Statt des Eis kannst du die Buttermilch Waffeln auch mit einer halben reifen, zerdrückten Banane oder 3 EL Apfelmark zubereiten.

Vanille, Zimt oder anderes: Hier kannst du dich frei austoben. Ob Vanille, Ceylon Zimt oder auch ein wenig Kakaopulver kann hier hinzugefügt werden worauf du und dein Kind Lust habt.

 

3. Buttermilch Waffeln ohne Zucker – So stellst du sie her

 

1. Vermische in einer Schüssel alle trockenen Zutaten, also Mehl, Backpulver, Natron, Vanille oder Ceylon Zimt

2. In einer zweiten Schüssel werden die flüssigen Zutaten (geschmolzene Butter, Buttermilch und Ei) miteinander verrührt

3. Nun kannst du die feuchten zu den trockenen Zutaten geben. Verrühre diese bis alles gut miteinander vermengt ist. Rühre aber nicht zu lang, da dies zu einem zähen Ergebnis führen kann. Sollten noch ein paar kleine Klümpchen im Teig bleiben ist dies nicht schlimm

4. Gib den Teig mit einer Schöpfkelle in das vorgeheizte Waffeleisen und backe die Waffeln bis sie goldbraun sind

Buttermilch Waffeln: Nahaufnahme Waffeln mit Joghurt und Himbeeren
Buttermilch Waffeln: Nahaufnahme Waffeln mit Joghurt und Himbeeren

Buttermilch Waffeln

Einfach hergestellt und unschlagbar lecker sind diese Buttermilchwaffeln ein Highlight am Frühstückstisch, nicht nur für Babys
Noch keine Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Frühstück
Land & Region Amerikanisch
Portionen 5 Waffeln

Equipment

  • 1 Waffeleisen

Zutaten
  

  • 110 g Dinkelmehl 630 oder Weizenmehl 405
  • 1 TL Backpulver Weinstein
  • 1/2 TL Natron
  • 25 g Butter geschmolzen
  • 200 ml Buttermilch
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille oder Ceylon Zimt

Anleitungen
 

  • Heize dein Waffeleisen vor
  • Mische die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Gewürze) in einer Schüssel
  • In einer separaten Schüssel, verquirle geschmolzene Butter, Buttermilch und Ei
  • Gib die feuchten zu den trockenen Zutaten und vermische diese. Rühre nur solange bis kein trockenes Mehl mehr zu sehen ist, nicht zu lang
  • Wenn nötig, fette dein Waffeleisen und gib anschließend mithilfe einer Kelle den Teig in das heiße Eisen
  • Backe die Waffeln bis sie goldbraun sind (je nach Waffeleisen ca. 5 Minuten pro Ladung)
  • Für BLW-Babys: Lass die Waffeln abkühlen, schneide sie in lange Streifen und serviere sie mit Toppings nach Wahl (z.B. Nussmus, frisches Obst, Obstmark, Joghurt,...)
Du hast das Rezept ausprobiert?Dann lass es mich wissen! Markiere mich auf Instagram @mundgerecht

Hat dir der Beitrag gefallen? Ich freue mich über Feedback hier in den Kommentaren oder folge mir gerne auf Instagram 🙂

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Hi, ich bin Gabrielle

Schön, dass du da bist!

Gesunde Ernährung für Kinder muss nicht schwierig und schon gar nicht langweilig sein. Ich zeig dir wie’s geht!

Kategorien

Neu

Haferflockenkekse ohne Zucker
Abendbrei ab wann
Baby Brot

💛

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung